Projekte & Erfolge

Die NGO Terra Vision wurde im November 2021 gegründet. Seit der Gründung bis heute blicken wir auf viele erfolgreich abgeschlossene, dem Gemeinwohl gewidmete Aktionen zurück. Im In- und Ausland sind wir in erster Linie aktiv, um Menschen in bedrohlichen oder prekären Lebenslagen die Chance auf ein sicheres, verbessertes Leben ermöglichen. Durch eine flache Hierarchie sind wir binnen weniger Stunden in der Lage auf Ereignisse schnell und vor allem sachgerecht zu reagieren. Terra Vision übernimmt nur Projektaufgaben von oder für Behörden, öffentliche Träger und eingetragene Vereine (NGO). Seit Mitte 2022 beraten und betreuen wir mit einem spezialisierten weiblichen Team von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen im In- und Ausland.


Highlights

  • 2024

    Trinkwasser für die Ukraine

    Nachdem die Trinkwasserversorgung in Teilen der Südukraine zusammengebrochen ist, hat sich Terra Vision – auf ordentliche Anforderung des Bürgermeisters der Stadt Mykolaiv – für das Jahr 2024/2025 zur Herstellung und Verteilung von 10 Millionen Litern Trinkwasser in enger Abstimmung mit der EU bereit erklärt.

  • 2024

    Gewaltschutz Ukraine

    Seit Jahresbeginn 2024 sind wir mit der Gründungsberatung für eine ukrainische NGO betraut. Ziel ist die Schaffung von Fluchträumen für von Gewalt betroffene, weiblich gelesenen Personen jeden Alters und die gleichzeitige Beschaffung eines speziell ausgestatteten Fahrzeugs für das Fachärztinnenteam zur standardisierten Beweismittelsicherung. Die Finanzierung soll mit EU-Mitteln und öffentlichen Förderprogrammen gesichert werden.

  • 2023/24

    Beratung in der Ukraine

    In Folge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine wurden wir seit 2023 zunehmend als Expertenteam von offizieller Seite angefordert. Wir beraten Behörden, NGO, Heime sowie soziale und medizinische Einrichtungen vor, während und nach der Umsetzung ihrer Maßnahmen zur Sicherung der Versorgung.

  • 2023/2024

    Essen für Viele

    Für die Regionen Mykolaiv, Odessa und Cherson beschafften wir eine Feldküche zur Versorgung der durch den russischen Angriffskrieg verursachten Hungersnot in der Ukraine. Ab Dezember 2022 begannen wir die notwendigen Strukturen mit ehrenamtlichen Helfer*innen aufzubauen, um täglich bis zu 2.000 Menschen zu erreichen. Die Feldküche steht unseren ukrainischen Partnern kostenfrei als Dauerleihgabe vor Ort zur Verfügung. Das Programm „Essen für Viele“ läuft auf unbestimmte Zeit weiter. Update 2024: Für die Städte Mykolaiv und Cherson wurden von Terra Vision 150.048 Portionen Notfallnahrung bereitgestellt.

  • 2022

    Sozialzentrum Moldau

    Während der Flüchtlingsrettung aus der Ukraine über die Repubik Moldau wurde uns von obdachlosen Kindern berichtet, die im Norden des Landes in großer Zahl existierten. Terra Vision leitete über ein Jahr erfolgreich das Projektmanagement im Auftrag des Trägervereins. Die erfolgreiche Umsetzung des aus privaten Crowdfunding finanzierten Sozialprojektes war am 31.12.2023 mit der Übergabe an den heutigen Träger abgeschlossen. Seit 2024 werden Mediatoren und Sozialarbeitende ausgebildet. Aus den Kinderheimplätzen und dem Sozialzentrum sind neue Projekte erwachsen. So werden arbeitslose Menschen durch den Träger bei Bewerbungs- und Integrationsmaßnahmen begleitet. Moderne Spielplätze, ein Sozialfrisör und ein öffentliches Banja sind entstanden. Es wird Nachhilfe angeboten. In der Region sind seit der Übergabe keine obdachlosen Kinder mehr registriert worden.

  • 2021

    Twitterwald

    Menschen werden in Social Media geboren, sie leben dort und sie sterben. Auf Initiative der inzwischen verstorbenen „Frau Korinthenbaum“, wurde in Sachsen-Anhalt ein Gelände zum Zweck der Erinnerung an verstorbene Twitteruser als „essbarer“ öffentlicher Gartenwald aufgeforstet. Hier wurden auch Neugeborene gefeiert. Der Twitterwald war einen Ort des Lebens. Er wurde eröffnet und konnte besucht werden. Wir haben die Initiative über unsere Kanäle beworben und sie beratend unterstützt. Ein Verein zur Sicherung des Fortbestandes wurde gegründet. Update 2024: Der Verein hat, öffentlich zugänglichen Informationen zufolge, den Umzug auf ein neues Gelände nach Hessen beschlossen.

  • 2021

    Weissenberg e.V.

    Die sächsischen Schutzeinrichtungen des Weissenberg e.V. wurden mit Spenden von über 25.500€ für die Einrichtung von sicheren und barrierefreien Unterkünften für von Gewalt betroffene Männer unterstützt.
    Weitere Informationen: schutzwohnung.de

  • 2021

    Ahrtal Hochwasser

    Während der Flutkatastrophe im Ahrtal wurden dank der Spendenaufrufe über unsere Kanäle 20.000€ an „Aktion Deutschland hilft“ als Soforthilfe eingeworben. Mit unserer Werbung für ein zweites Crowdfunding wurde der Wiederaufbau einer Kita im Ahrtal erfolgreich unterstützt.

Über Terra Vision

Wo immer wir von Herausforderungen erfahren, sind wir mit schneller, unkomplizierter Hilfe vor Ort.

Weltweit Menschen in Not zu helfen, ist die wichtigste Aufgabe unserer NGO. Wir verstehen uns hierbei als eine „Feuerwehr“, die bei zutage getretene Gefahren unmittelbar am Ort des Geschehens hilft. Langsfristige Bindungen in Projekte sollen mit Kooperationen durch andere NGO sichergestellt werden.

Was wir können

  • Soziales Engagement
    100%
  • Fundraising-Kompetenz
    85%
  • Flexibilität & Mobilität
    90%
  • Menschenliebe
    100%

Was wir auch erreicht haben

Unterstützende von Terra Vision waren und sind seit Februar 2022 im Auslandseinsatz für ukrainische Kriegsflüchtlinge, unter anderem in der Republik Moldau, in Rumänien und in der Ukraine selbst. Es wurden allein in den ersten zwei Monaten mit Fahrzeugen von freiwillig Helfenden aus Moldawien, den Niederlanden, aus Kanada und aus Deutschland 2.069 Menschen aus der Ukraine in die Europäische Union oder in Unterkünfte nach Rumänien oder Moldau gebracht. Privat gestiftete Bar- und Sachmittel im Wert von fast einhunderttausend Euro konnten als Soforthilfe bereitgestellt bzw. unmittelbar über die Träger an flüchtende Menschen ausgezahlt werden. Diese private Hilfsaktion gilt als die erfolgreichste, die durch die NGO Terra Vision in Sozialen Medien initiiert wurde. Soforthilfe für Menschen in Not.

0
#wuGH Followerseit 2021
0
Aktionenfür Gemeinwohlprojekte
0
Spendenüber den wuGH
0
Stundenehrenamtliche Arbeit

Stand 17. April 2024