Moldawiens unsichtbare Kinder

Allein in der Region Ocnița im Norden von Moldawien, leben wohl mehr als 800 obdachlose Kinder und Jugendliche. Die meisten davon sind Mädchen. Saubere Kleidung, ausreichend gesundes Essen sowie ein regelmäßiger Besuch der Schule scheinen hier ein Ding der Unmöglichkeit. Diese Kampagne bringt Ihnen die Republik Moldau ein Stück näher und Sie können mithelfen, dieses Land ein Stück lebenswerter zu gestalten.  

Der Mensch hinter dem Account @der_Gerichtshof hat auf seinen Hilfseinsätzen für ukrainische Flüchtlinge gesehen, wie es um das ärmste Land Europas bestellt ist. Dass es keine Sozialhilfen gibt, dass Kinder illegal in Häusern, bzw. vielmehr Ruinen wohnen und jederzeit vertrieben werden können; oft sind auch keine Eltern mehr da, die sich kümmern könnten. Und weil es sein unbändiger Wunsch ist zu Helfen, hat er sich mit der Terra Vision gemeinsam Gedanken gemacht, Kontakte geknüpft und losgelegt – weil Machen wie Wollen ist, nur besser!

Wir brauchen Ihre Hilfe!

Wichtig ist uns stets, dass wir den Menschen in Moldawien nicht einfach unsere „Westlicher-Industriestaat“-Vorstellungen überstülpen, sondern genau hinsehen und hinhören.

Was brauchen die Menschen dort wirklich? Wie leben diese Menschen? Und wie können wir die Menschen innerhalb ihrer Kultur und ihrer Werte unterstützen?

Wir missionieren nicht und wir dulden keine Missionierung unter unserem Dach.

Folgen Sie der Kampagne und dem Twitteraccount @der_gerichtshof für weitere Informationen. Teilen Sie diese Kampagne für ein schnelles erreichen der Ziele.  

Update: durch Verhandlungen konnte der Gesamtbedarf für Ausbaustufe 1 um 20.000€ gedrückt werden!

Konzept

Sozialarbeiter und Volontäre holen die Kinder zur Schule mit dem neuen Bus (abgeschlossenes CrowdFunding) ab. Die Kinder erhalten Frühstück und Gelegenheiten sich zu waschen oder zu duschen. Ihre Kleidung wird während der Schulzeit gewaschen. Sie erhalten von Terra Vision Schulkleidung und Schuhe. Nach der Schule erfolgt eine Nachmittagsbetreuung mit Essen. Nach dem After School Programm werden die Kinder (vorerst) wieder zurück gebracht.  

Durch Aufstockung der Gebäude kann in Ausbaustufe 2 ein größerer Unterkunftsteil entstehen, doch das kostet noch einmal eine ganze Stange Geld.  

Der Kaufpreis des gesamten Anwesens (Link) liegt um 25.000€ + Gebühren, die Ausbaukosten Stufe 1 bei etwa 35.000€ – hierbei ist eine Dachsanierung, sowie die Sanierung der Sanitäreinrichtungen und Heizungsanlagen vorgesehen. Hinzu kommen noch die benötigten Möbel, Alltagsgegenstände sowie Dinge, die das Gebäude kindgerecht und schön machen. Im Nebengelass können aktuell bis zu 20 Betten Platz finden, nach Aufstockung ca. 60-80 Betten.

Bezahlt wird hauptsächlich das Material, Arbeit kommt überwiegend von Freiwilligen aus der Region.

Der spätere Betrieb an sich wird durch örtliche Volontäre sichergestellt. Für den laufenden Unterhalt wird es Patenschaften mit Terra Vision geben. Die Lebensmittel für die Kinder sollen über NGO aus aller Welt langfristig finanziert werden. Hierzu finden schon Gespräche statt, an denen die Terra Vision ebenfalls beteiligt ist.

Es ist schaffbar! Der Wille der Menschen vor Ort ist groß.  

Terra Vision wird hier als Feuerwehr fungieren. Ausbauen, Konzept durchboxen und den Betrieb wirtschaftlich sicherstellen, an Betreiber*in übergeben.

Ist der Grundstein gelegt, müssen die ran, deren Beruf es ist, obdachlosen Kindern in Moldawien zu helfen. Jobs schaffen hilft dem armen Land! Und die Verantwortlichen vor Ort sind nicht nur offen für dieses Konzept, sondern unterstützen auch tatkräftig.  

Infos zur Schulkleidung:

Durch die Ausgabe von einheitlicher Kleidung an die Kinder sind sie im Stadtbild schnell als „zu uns“ zugehörig erkennbar. Das erleichtert die Arbeit der Ortspolizei und wird für mehr Sicherheit sorgen, auch durch mehr „soziale Kontrolle“. Stigmatisierung, wie wir es bei uns vermuten wollen, findet in der Form nicht statt. Alle Kinder dort sind arm. Alle! Jeder dort ist froh, wenn die Kinder sicher, sauber und versorgt sind.  

Mit Ihnen zusammen schaffen wir es, die Welt ein Stück wärmer und schöner zu machen. Vielen Dank für Ihr Engagement.

  Kategorie: Fundraising